Cersaie 2017 in Bologna JACOB SÖNNICHSEN AG erhält Auszeichnung

Die JACOB SÖNNICHSEN AG wurde für den herausragenden Vertrieb und die Vermarktung italienischer Fliesen ausgezeichnet.

Zum 22. Mal fand die Cersaie, die weltweit größte Fliesenmesse in Bologna statt. Auf dieser zeichnete die „Confindustria Ceramica“ – der Industrieverband der italienischen Fliesenindustrie für die Länder Italien, Schweiz, Frankreich und Deutschland – diejenigen Unternehmen aus, die sich im jeweiligen Land herausragend für den Vertrieb und die Vermarktung italienischer Fliesen eingesetzt haben.

Die Feierlichkeiten fanden unter Anwesenheit von rund 500 Gästen aus der weltweiten Keramikindustrie im „Palazzo Ducale”, einem mittelalterlichen Herrschaftssitz einer ehemals wohlhabenden Familie aus Sassuolo statt.

Stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von JACOB CEMENT BAUSTOFFE, JACOB CEMENT FLIESEN und der CARRO Fliesenmärkte nahm Boy Meesenburg den Preis aus den Händen von Vittorio Borelli, dem Vorsitzenden der italienischen Fliesenindustrie, Armando Cartiero, dem Managementdirektor des italienischen Industrieverbandes und Claudio Pestoni, dem Bürgermeister der Stadt Sassuolo entgegen.

„Grazie mille“

In seiner kurzen Dankesrede verwies Boy Meesenburg auf die Firmenhistorie: Schon in den 70er Jahren kaufte sein Vater italienische Fliesen vom Werk „Marazzi“. Damit legte dieser den Grundstein für den Bezugsweg der Keramik aus Italien. Einen besonderen Dank richtete er an den seit 25 Jahren zuständigen Verkaufsleiter Christoph Thaler.

Der Abend war für Boy Meesenburg und Sven Neumann ein besonderer Höhepunkt in der Firmenhistorie.

Veröffentlicht am 12.10.2017